Kupfer Felsenbirne / Amelanchier / Felsenbirne - Gartencenter Rennbahnstrasse in Berlin - Weißensee

Gartencenter
Rennbahnstrasse
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sortiment > Pflanzen > Obstgehölze > Wildfruchtgehölze > Deutsche Namen
Kupfer Felsenbirne / Amelanchier / Felsenbirne
Amelanchier lamarckii
Besonderheiten:
Blütenfarbe:
Blütezeit:
Boden:
Fruchtschmuck:
Herbstfärbung:
Laub:
Laubfarbe:
Standort:
Verwendung:
Wuchs:
Wuchsbreite:
Wuchsgeschwindigkeit:
Wuchshöhe:

sehr schöne Herbstfärbung
weiß
April
normale Gartenböden
ja
ja
laubabwerfend
grün
Sonne bis Halbschatten
Einzelstellung, Vogelnährgehölz, Ziergehölz
locker aufrecht, im Alter breiter
200 - 300 cm
30 - 60 cm/Jahr
300 - 400 cm
 

 
Es ist ein großer mehrstämmiger Strauch. Die Krone ist etwas schirmförmig überhängend. Seine Größe beträgt 3 bis 4 m. Die Blätter sind im Austrieb kupferrot, dann grün und zum Herbst leuchtend gelb bis orangerot. Ein sehr auffälliger Strauch im Frühjahr und Herbst, da seine Herbstfärbung durch alle Farben geht.
Die Blüten erscheinen im April sehr zahlreich. Diese dienen im Frühjahr als Nahrung für Bienen. Im Herbst sind die blau-schwarz bereiften Früchte für die Vögel ein wahrer Leckerbissen. Auch für den Menschen sind die Früchte verwendbar, zum Frischverzehr, als Saft, als Konfitüre oder getrocknet. Er ist sehr frosthart, windfest und stadtklimafest. Zeitweise auch Nässe und Trockenheit vertragend.


  • wächst mehrstämmig als Großstrauch, im Alter mit schirmförmiger Krone
  • reiche Blüte im April, ab Spätsommer blauschwarze essbare Beeren
  • toller Herbstfärber, von gelb über orange bis rot
  • recht anspruchslos an den Boden, schwere und staunasse Böden sollten verbessert werden
  • sonnige bis halbschattige Standorte vorteilhaft
zurück zur Startseite
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü