Aronia melanocarpa - Apfelbeere - Gartencenter Rennbahnstrasse in Berlin - Weißensee

Gartencenter
Rennbahnstrasse
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sortiment > Pflanzen > Obstgehölze > Wildfruchtgehölze > Deutsche Namen
Schwarze Apfelbeere 
Aronia melanocarpa
Besonderheiten:
Blatt:
Blüte:
Blütenfarbe:
Blütenform:
Blütezeit:
Boden:
Erntezeit:
Frucht:
Genussreife:
Geschmack:
Herbstfärbung:
Standort:
Verwendung:
Wuchs:
Wuchsbreite:
Wuchsgeschwindigkeit:
Wuchshöhe:

natürlicher Farbstoff, Einmachfrucht, selbstfruchtbar
leuchtend gelbe bis rote Herbstfärbung
einfach
weiss
doldenförmig
Mai
normaler Gartenboden
August - Oktober
violett-schwarz
August - Oktober
süßsäuerlich
ja
Sonne bis Halbschatten
Marmelade, Gelee usw.
breitbuschig
100 - 120 cm
10 - 20 cm/Jahr
150 - 250 cm
 

 
Eine ertragreiche, großdoldige Sorte der Apfelbeere. Die Früchte haben einen hohen Anthocyangehalt und sind dadurch ein guter Farbstofflieferant. Die Pflanze hat durch ihre weißen Blüten im Mai und einer sehr schönen gelb bis leuchtend roten Herbstfärbung einen hohen Zierwert. Seine Früchte sind violett schwarz, ca. 1,2 cm im Durchmesser mit wachsartigem Reif überzogen, in großen Dolden hängend. Sie reifen ziemlich einheitlich im August. Ihre Früchte enthalten einen tief dunkelroten Saft mit einer hohen Farbstabilität.
Die Früchte eignen sich zur Herstellung von Getränken, Marmeladen und Gelees, für Fruchtjoghurt und Backwaren. Für den Frischverzehr sind sie bedeutungslos, da sie erst weiter verarbeitet werden müssen um einen guten Geschmack zu bekommen. Sie haben allerdings einen beachtlichen gesundheitlichen Wert, werden schon lange in Russland als Heilpflanze eingesetzt.


  • wächst breit aufrecht als Strauch
  • Blüte etwa Mitte / Ende Mai in weiß, selbstfruchtbar
  • schwarze, kugelige Frucht für die Weiterverarbeitung
  • keine Schädlinge bekannt
  • anspruchslos, bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte
zurück zur Startseite
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü