Ginkgo biloba / Fächerblattbaum / Ginkgobaum - Gartencenter Rennbahnstrasse in Berlin - Weißensee

Gartencenter
Rennbahnstrasse
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sortiment > Pflanzen > Koniferen / Nadelgehölze > Botanische Namen
Fächerblattbaum / Ginkgobaum
Ginkgo biloba 
Besonderheiten:

Blatt:
Boden:
Laub:
Standort:
Verwendung:
Wuchs:

Wuchsbreite:
Wuchsgeschwindigkeit:
Wuchshöhe:

anspruchslos, frosthart, Krankheiten und Schädlinge unbekannt
grün, fächerförmig, Herbstfärbung leuchtend gelb
normalen Gartenboden, durchlässig
laubabwerfend
Sonne bis Halbschatten
Parkanlagen, Hausgärten
von säulenförmig bis breit ausladend, bis zu 8-20 m hoch, langsam wachsend
250 - 800 cm
30 - 50 cm/Jahr
800 - 2000 cm
 


Der Ginkgo gilt als "Brückenpflanze" zwischen Nadel- und Laubbaum und stammt noch aus der Zeit der Dinosaurier. Botanisch zählt er zu der Familie der Nadelgehölze. Er wächst dreißig bis fünfzig Zentimeter in einem Jahr und erreicht hierzulande eine Höhe von circa acht bis zwanzig Metern. Dabei entwickeln er eine schöne ausladende Form, die in einigen Fällen eher säulenförmig ist.
Der Ginkgobaum ist überaus schnittverträglich und problemlos in Zaum zu halten. Die Pflegemaßnahme ist jederzeit, außer bei zu großer Trockenheit sowie Hitze, durchführbar. Für einen stärkeren Schnitt ist der Winter abzuwarten.

zurück zur Startseite
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü