Ribes sanguineum 'King Edward VII' / Blutjohannisbeere 'King Edward VII' / Zierjohannisbeere 'King Edward VII' - Gartencenter Rennbahnstrasse in Berlin - Weißensee

Gartencenter
Rennbahnstrasse
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sortiment > Pflanzen > Heckenpflanzen > Laubabwerfende Heckenpflanzen > Deutsche Namen
Blutjohannisbeere / Zierjohannisbeere  'King Edward VII' 
Ribes sanguineum 'King Edward VII'
Besonderheiten:
Blütenfarbe:
Blütezeit:
Boden:
Laub:
Laubfarbe
Pflanzenbedarf:
Standort:
Verwendung:
Wuchs:
Wuchsbreite:
Jahreszuwachs:
Wuchshöhe:
blüht recht früh
rot
April - Mai
normale Gartenböden
laubabwerfend
grün
2 -3 pro Meter
Sonne bis Halbschatten
Einzelstellung, Gruppenpflanzung, Hecken
gedrungen, aufrecht
100 - 150 cm
20 - 40 cm/Jahr
150 - 200 cm

 
Die Blutjohannisbeere 'King Edward VII' gehört zu den ersten rotblühenden Pflanzen des Frühjahres.
Für ihre Beliebtheit sorgen in erster Linie die reinroten, bis zu 8 cm langen Blütentrauben, die sich sehr zahlreich von April bis Mai zeigen. Später kommt ein Fruchtschmuck aus schwarzen, blauweiß bereiften Beeren zum Vorschein, sie sind bis zu 1 cm dick. 
Die Pflanze wächst langsam und gedrungen und entwickelt viele bogig aufrechte Grundtriebe, die sich dicht verzweigen. 
Die Sorte 'King Edward VII' ist sehr frosthart und gut schnittverträglich. Der Boden sollte nicht zu trocken, allerdings auch nicht zu nass, kalt und schwer sein. Sie ist für die Einzelstellung genauso geeignet wie in der Gruppe oder für freiwachsende Hecken.

  • wächst langsam als gedrungener Strauch mit dicht verzweigten Grundtrieben
  • Blüten in reinrot in bis zu 8 cm langen Trauben
  • optimal an sonnigen und warmen Standorten
  • recht anspruchslos, kalte und schwere sowie zu nasse Böden werden nur schlecht vertragen
zurück zur Startseite


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü