Sequoiadendron giganteum / Mammutbaum - Gartencenter Rennbahnstrasse in Berlin - Weißensee

Gartencenter
Rennbahnstrasse
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sortiment > Pflanzen > Koniferen / Nadelgehölze > Botanische Namen
Mammutbaum
Sequoiadendron giganteum 
Besonderheiten:
Boden:
Nadeln:
Nadelfarbe:
Standort:

Verwendung:
Wuchs:
Wuchsgeschwindigkeit:
Wuchshöhe:
Wuchsbreite:

lebendes Fossil, kann bis 3000 Jahre alt werden
tiefgründig, frisch und feucht
immergrün
blaugrün
sonnig bis halbschattig, freie, aber gegen kalte Winde geschützte Lage
Einzelstellung, große Gärten
bildet eine hohe, schmal kegelförmige Krone aus
35 bis 50 cm
30 bis 60 m    
8 bis 10 m
 


Der Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) steht für Langlebigkeit, Robustheit und botanische Anmutigkeit. 
In den ersten 50 Jahren entspricht der Wuchs dem einer normalen heimischen Tanne, danach läßt er diese von der Stammdicke und Wuchshöhe langsam hinter sich. Wer seinen Mammutbaum klein halten will, kann dies durch Schnittmaßnahmen tun und den Mammutbaum sogar als Bonsaiform heranziehen. 
Der Mammutbaum passt sich gut in die deutsche Fauna- und Florawelt an. Er trägt zur Bio-Diversität in Deutschland bei und ist für seinen Holzertrag sowie seine Resistenz ggü dem Klimawandel oder Waldbränden. In größeren Bäumen lassen sich gerne Vögel nieder. Besonders unsere heimischen Eulen, Käutze und auch Fledermäuse nutzen größere Exemplare sehr gerne als Quartier. 


zurück zur Startseite
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü